fbpx

Blog

„Ein alter Tibetteppich“ – die sprachliche Genialität (ELS-Teil 4)

„Ein alter Tibetteppich“ von Else Lasker-Schüler „Deine Seele, die die meine liebet Ist verwirkt mit ihr im Teppichtibet. Strahl in Strahl, verliebte Farben, Sterne, die sich himmellang umwarben. Unsere Füsse…
Weiterlesen

Ein Plädoyer für Gerechtigkeit und Gottergebenheit

Friedrich Schiller, eine wahrlich überragende Persönlichkeit – sprachlich-stilistisch so gut wie unübertroffen und inhaltlich fesselnd. Neulich stieß ich auf folgenden Ausschnitt in dem Werk „Die Räuber“ und musste innehalten –…
Weiterlesen

Sigmund Freuds Instanzenmodell

Das Instanzenmodell Sigmund Freuds: Das Es: Primitive Triebe: Ich will alles für mich, undzwar sofort! Dabei geht es vor allem um sexuelle und aggressive Triebe Das Ich: Entscheidender Teil Das…
Weiterlesen

Heiligt der Zweck die Mittel?

Darf man ein Flugzeug abschießen, dass von Terroristen mitsamt der Besatzung entführt wurde und nun in eine Großstadt fliegen soll, um dort in einem Hochhaus zu kollabieren, damit es zu…
Weiterlesen

Zwischen Determinismus und Freiheit

Es gibt zwei Arten von Determinismus: Harter Determinismus: Menschliche Handlungen sind durch physische, soziale und psychisch-endogene Faktoren determiniert. Der Mensch ist nicht für sein Handeln verantwortlich. Weicher Determinismus: Menschliche Handlungen…
Weiterlesen

Der Flow

Der Flow hat acht Merkmale: Klare Ziele und Pläne zum Erreichen der Ziele Herausforderung entspricht den eigenen individuellen Fähigkeiten (An der Obergrenze der eigenen Fähigkeiten!) Gefühl der Kontrolle über die…
Weiterlesen

Das State-Trait-Konzept

States = Vorübergehende Zustände und Aktivitäten [Glückserleben] Traits = Persönlichkeitszüge [Lebensglück] Kanon von Merkmalen Glückserleben – State: kurzfristig veränderbar extrem positive Emotion höhere Sensibilität gesteigertes Selbstwertgefühl soziale Aufgeschlossenheit Spontanität Kreativität…
Weiterlesen

Der Unterschied zwischen Hedonismus und Epikureismus

Der Unterschied zwischen dem Epikureismus und dem Hedonismus ist, dass bei den Epikureern die Lust die Vermeidung dessen ist, was auf lange Sicht mehr Leid als Lust erzeugt. Ihr Ziel…
Weiterlesen

Die Stoa

Die Stoa Kosmologische Betrachtungsweise der Welt, also weder theologisch, noch rein rational: Die Welt ist in ihrer vernünftigen Ordnung als Kosmos der höchste Sinn Nach der Stoa ist der „göttliche“…
Weiterlesen

„Sinnenrausch“ – der mysteriöse Vater (ELS-Teil 3)

Das erste Gedicht „Sinnenrausch“ hat einen etwas konspirativ-rebellischen Hintergrund, und dass, obwohl es um die Liebe zu dem Vater ihres Sohnes Paul geht. Die Geschichte beginnt mit der Heirat Else…
Weiterlesen