fbpx

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Hauskauf ohne Zinsen“ mit Ugurlu Soylu

Juli 1 @ 19.00 - 20.00

Wir sprechen mit dem Islamic Banking Pioneer and Expert Ugurlu Soylu über die Alternativen zum Hauskauf per Kredit mit Zinsen.

„Bankiers haben Macht über die ‚kreative Zerstörung des Kapitalismus‘ nach Joseph Schumpeter. Das heißt, mit ihren Entscheidungen, ob und wem sie einen Kredit geben, können sie beeinflussen, welche Unternehmen überleben und welche nicht. Dieser Verantwortung und Macht der Bankiers müssen wir uns bewusst werden“, sagt Uğurlu Soylu, Ökonom und Islamic Banking Pionier. „Deshalb sollten Banken im Islamic Banking vor Kreditvergabe genau prüfen, welche Standards Unternehmen erfüllen, und gegebenenfalls einfordern, dass Standards wie Nachhaltigkeit der Rohstoffe oder gerechte Behandlung von Mitarbeitern, ob hier oder in Übersee, eingehalten werden.“

„Das Islamische Wirtschaftssystem basiert auf der Zakat (islamische Sozialpflichtabgabe), der Umverteilung von Vermögen von den Reichen zu den ökonomisch Ärmeren. Das ist ein Gegenentwurf zum Zins, der Gewinne für die Anleger garantiert, obwohl er das realistisch gar nicht vermag“, sagt Uğurlu Soylu, Ökonom und Islamic Banking Pionier. „Ein Teil der Zakat vergibt der islamische Sozialstaat etwa den Überschuldeten. Damit verhindert er, dass Menschen in Fällen von Privatinsolvenz davor stehen, dass ihre Häuser gepfändet werden.“

 

„Der Rationale Kapitalismus nach Max Weber spiegelt in weiten Teilen das Wirtschaftsbild des Islam. Nach Weber muss der Gewinn von eigener Arbeit stammen. Zinsgewinn, Spekulationen, Kriegswirtschaft und staatlich verordnete Monopole sind ausgeschlossen“, so Uğurlu Soylu, Ökonom und Islamic Banking Pionier. „Sowohl im Christentum als auch im Islam hängt nach dem Tod das Heil nicht von den Taten sondern von der Gnade Gottes ab.“

Der Ökonom zieht auch parallelen zur calvinistischen Arbeitsethik. „Nach Calvin erkennt man die Gunst Gottes am materiellen Erfolg während des Lebens. Und da das Heil im Jenseits vom materiellen Erfolg im Diesseits abhängt, arbeitet der Protestant schwer und viel. Es gibt aber einen Unterschied zum Islam. Wir Muslime glauben, dass die Versorgung von Allah kommt und wir deren Umfang nicht beeinflussen können. Wir sind nur verpflichtet, uns für Versorgung anzustrengen, und uns für eine erlaubte Versorgungsquelle zu entscheiden, aber jeder Mensch hat eine gesicherte Versorgung von Allah.“

 

Veranstaltungsort

ZOOM-Meeting

Veranstalter

Tugend.Club
Telefon:
015678588019
E-Mail:
info@tugend.club

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: